Psychotherapie

Die Psychotherapie ist ein in Österreich anerkanntes Heilverfahren zur Behandlung von seelischen Störungen und Leidenszuständen.
Psychodrama-Psychotherapie ist für jede Art von Leidensdruck, sowie jegliche psychiatrische Diagnose geeignet.
Hier sind einige Themengebiete aufgelistet mit denen sich die Psychotherapie unter anderem beschäftigen kann:

  • Angst / Panik
  • Beziehung / Partnerschaft
  • Depression
  • Homosexualität / LGBTQ / „Coming-out“ Begleitung
  • Krisen
  • Mobbing
  • Persönliche Entwicklung
  • Psychosomatische Erkrankungen
  • Sexualität
  • Sterben, Tod
  • Sucht
  • Trauer
  • Traum / Psychodramatische Traumarbeit
  • Trennung
  • Überforderung in den verschiedensten Situationen (Beruf, Familie, Krankheit …)
  • Verlust
  • Zwang

Die Methode Psychodrama wurde von J. L. Moreno (1889 – 1974) gegründet und ist eine in Österreich vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen anerkannte Therapiemethode.

Das Psychodrama versucht den Vorhang der inneren Bühne (Gefühle, Gedanken) zu lichten und in weiterer Folge diese dann in einem geschützten Rahmen sichtbar zu machen und behutsam zu bearbeiten.

Neben dem therapeutischen Gespräch können auch Symbole (z. B. Gegenstände, Sessel), psychodramatische Aufstellungsarbeit (Soziometrie) oder Traumarbeit zum Einsatz kommen. Dies kann im Einzel-, Paar-, Familien- oder im Gruppensetting ablaufen.

Das Erstgespräch ist Teil meiner Arbeit und wird daher von mir in Rechnung gestellt.

Als Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision befinde ich mich in der letzten Phase der Ausbildung und werde von Lehrtherapeuten unter der Berücksichtigung der gesetzlichen Schweigepflicht supervidiert.